Marimbu

Marimbu, das Tor zum Universum

Meister: Helmut
Campaign-Welt / System: Fate Core

Welt: Marimbu

Beschreibung: Die Welt gleicht einer Kugel, bestehend aus 4 großen Kontinenten;

Robulus, die nördliche Hemisphäre: bildet die nördliche Polkappe, kalt am Pol, wird aber immer milder gegen Süden hin.

Volk: Robulaner; helle Haut, setzen sehr auf Stärke, Demokratie. Die Exekutive hat die Erlaubnis die Gesetze sofort umzusetzen.

Landzonen: Imbrafale, Tortuna, Estonia, Portu

Hauptgott: Tortunara (Kriegsgöttin)

Bodenschätze: Edelmetalle, Getreide, Blitzenergie

Zirkonum, die südliche Hemisphäre: bildet die südliche Polkappe, kalt am Pol, wird aber immer milder gegen Norden hin.

Volk: Zirkoner; gelbstichige Haut, setzen auf Beweglichkeit und Hirn, Demokratie. Die Exekutive nimmt in den meisten Fällen zuerst alle Beteiligten gefangen und dann werden die Umstände geklärt.

Landzonen: Jutikum, Nubuklus, Lordinium, Alexandretta

Hauptgötter: Li Fang Shu (Gott der Poesie und Selbstbeherschung) und Xui Lang Fong (Gott der Schnelligkeit)

Bodenschätze: Kupfer, Erdöl, Fleisch

Euphoria, die westliche Hemisphäre: bildet den westlichen Kontinent, mildes bis heißes Klima, viele Stürme, in der Mitte Wüste die gemieden wird.

Volk: Euphoren; helle bis mittlere Haut, setzen auf Stärke und Beweglichkeit, Demokratie. Die Exekutive setzt viel auf Verhandlung und direkte Umsetzung.

Landzonen: Kortuka, Limbusto, Wertina, Chemosa

Hauptgötter: Euphorus (Gott des Windes), Grumbathor (Gott der Blitze), Branus (Gott der glühenden Sonne)

Bodenschätze: Gold, Fisch, Erdgas

Odessta, die östliche Hemisphäre: bildet den östlichen Kontinent, mildes bis feuchtes Klima, viel Regenwald in der mittleren Zone.

Volk: Odessier; rote bis dunkle Haut, setzen auf Hirn, hoher spiritueller Zugang, Demokratie. Die Exekutive klärt meist sofort und mit spiritueller Unterstützung.

Landzonen: Numibia, Loma-Puta, Virnikata, Akana-Bato

Hauptgötter: Hanujan (Geist des Lebens), Lumbaga (Geist der Natur) und Akana-Bato (Geist der Geister)

Bodenschätze: Holz, Diamanten, Kohle

Technologie

Allumspannend ist ein Energienetz, das es nicht erlaubt höher als 100m zu bauen, alles darüber ist tödlich. Dieser Energiewirbel erstreckt sich auch über die Meere und gibt nur bestimmte fahrbare Routen frei, die mit vielen Menschenleben erkundet und Kartographiert wurden.

Technologie hat sich ähnlich wie auf der Erde entwickelt, mit ein paar Einschränkungen;

Luftfahrt: hat sich nicht entwickelt, da die Höchstgrenze von 100m nicht viel zugelassen hat.

Mobilfunk: nur in den großen Städten vorhanden, da das Signal vom Energienetz zu sehr verzerrt wird. Ausserhalb der Städte nur Festnetz. Es hat einige Versuche gegeben die Kontinente über das Meer per Kabel zu verbinden, es sind aber alle Projekte gescheitert.

Seefahrt: die einzige Möglichkeit Güter zwischen den Kontinenten zu transportieren. Da kein Funk möglich ist eine gefährliche Sache.

Landverkehr: Busse, Züge, Autos, Motorräder, Fahrräder in allen nur erdenkbaren Ausführungen.

Bildung: auf allen Kontinenten im gleichem Maß vorhanden.

Religionen:

Die Kulte sind nicht an die Kontinente gebunden, sind aber speziell dort in erwähnbarer Häufigkeit vertreten.

Tortunara (Robulus): Kriegsgöttin, der einzig Etablierte Götterkult hier; Es gibt zwar ein religiöses Oberhaupt, aber wie auf allen anderen Kontinenten halten sich die Kulte aus der Politik und Führung des Landes raus (es ist zumindest nichts anderes bekannt ;-0 )

Li Fang Shu (Zirkonum): Gott der Poesie und Selbstbeherrschung, die meisten Martial Arts Anhänger verehren ihn;

Xui Lang Fong (Zirkonum): Gott der Schnelligkeit und Listigkeit, seine Anhänger ziehen ihr Kraft nicht aus der Stärke ihrer Körper.

Euphorus (Euphoria): Gott des Windes: seine Anhänger behaupten die Kräfte des Windes zu beherrschen (eine kleine Elitäre Gruppierung der nicht viel Beachtung von der restlichen Bevölkerung geschenkt wird)

Grumbathor (Euphoria): Gott der Blitze: dieser Kult behauptet einige Geheimisse des Energiefeldes erkundet zu haben. Diese Leute geben sich niemals in der Öffentlichkeit zu erkennen. Wieviele Anhänger es gibt oder ob der Kult überhaupt exisiert....mann weis es nicht genau, das Gerede über sie verschwindet aber nie.

Branus (Euphoria): Gott der glühenden Sonne: Ist ein gnadenloser Gott der primär zur Beschwichtung und Gnade angebetet wird. Ist vor allem in den Wüsten der Hauptgott Euphorias. In den anderen Kontinenten gilt die Gottheit als deutlich wohlwollender.

Hanujan (Odessta): Geist des Lebens: Wird von den Shamanen verehrt und gewährt ihnen die Macht des Heilens (wird natürlich von der normalen Allgemeinmedizin als nicht beweisbar erklärt).

Lumbaga (Odessta): Geist der Natur: soll seinen Anhängern die Kunst verleihen, sich in einen Art Naturgeist zu verwandlen (wird niemals in der Öffentlichkeit praktiziert und die Kultisten haben niemals das Verlangen danach dies zu tun!).

Akana-Bato (Odessta): Geist der Geister: seine Anhänger sollen die Fähigkeit haben, den Geist anderer zu beeinflussen (eine Art Geheimbund, da seine Anhänger aus Furcht vor ihren Kräften gejagt und entweder verbannt oder getötet werden)

Die Umstände

Ihr seid ganz normale Leute, gesellschaftliche Schicht vom Promi (kein Politiker) bis zur Bürokraft alles gestattet.

Alter: ab 30 aufwärts

Familie: eure Entscheidung.

Auf welchen Kontinent ihr lebt: eure Entscheidung.

Einzige Gemeinsamkeit am Anfang: ihr begebt Euch auf eine weite Reise...

Letzte Ereignisse und Gerüchte:

Seit es Aufzeichnungen gibt hat es noch nie bekanntgewordene Veränderungen im Energienetz gegeben. Doch nur mehren sich Meldungen von Wissenschaftlern, das sich die Signatur des Netzes verändert hätte. Es werden immer wieder Medienberichte gezeigt, wo Leute weit weg von der Zivilistation Kreaturen gesehen haben wollen und sie sind geflüchtet. Gefunden wurde aber bis dato nichts. Was aber schon bestätigt wurde das verteilt über ganz Marimbu Menschen spurlos verschwunden sind, mehr als sonst üblich...

Wie Ihr in die Geschichte mit reinpasst werdet ihr am eigenen Leib erfahren....

Marimbu, Götterdämmerung

Mehr und mehr von der Energie des Weltumspannenden Netzes wird genutzt und verbraucht, das erklimmen neuer Höhen wird möglich und alle gehen hoffnungsvoll dieser neuen Zukunft entgegen.

Die Wissenschafter Marimbus beginnen zu kalkulieren wann diese Energie ausgehen mag weil in manchen Teilen die "Netzkraftwerke" ausfallen da sie keinen Kontakt mehr zum Netz bekommen. Die Geistlichen aller Kontinente frohlocken da sie mehr und mehr das Gefühl bekommen das der Kontakt zu ihren Göttern stärker werden würde.

Natürlich wurden diese Meldungen nicht weiter beachtet bis zu dem Zeitpunkt da immer öfter Beobachtungen berichtet wurden das ätherische Wesen gesichtet wurden. Die Prediger wurden nicht weiter als religiöse Fanatiker abgetan...da tat sich tatsächlich etwas am Horizont.

Die einzige Priesterschaft welche die Euphorie nicht teile waren die Priester Grumbathors. Ihnen war klar das sie die Ereignisse nicht mehr stoppen konnten aber sie wurden auch nicht müde zu versuchen die Leute zu warnen.

Allen Berechnungen zum Trotz kam es viel früher zum globalen Zusammenbruch des Energienetzes. (ca. 1 Jahr nach den letzten Ereignissen) Und die ätherischen Erscheinungen wurden schlagartig zu physisch vorhandenen Wesenheiten.

Panik? Aber nein...

Die Götter waren nach Marimbu zurückgekehrt und empfingen freundlich Ihre Jünger. Jene die sich hervortaten, allen voran die Priester, empfingen Gaben. Sie erhielten Fähigkeiten ähnlich denen welche nur wenige auf Marimbu vorher schon hatten.

Mann kann sich vorstellen das viele "normale" Menschen auch diese speziellen Gaben haben wollten und so strömten unendlich viele zu den diversen Religiösen Niederlassungen um auch diese Gabe zu bekommen.

Es wurde schon gesagt, die Jünger Grumbators warnten die Leute (übrigens die einzige Glaubensrichtung deren "Gott" nicht erschienen ist). Doch es war zu spät. Zu viel Macht strömte bereits den Götterwesen zu und sie offenbarten Weltumspannend zeitgleich ihr wahres Gesicht.

Mit einem nicht zu beschreibenden Energieschub vernichteten die Götterwesen die normalen Menschen die sich ihnen als Jünger angeschlossen hatten und erkannten, das alle mit natürlichen Gaben nicht starben.

Es begann die Jagd der Götter auf die Menschen mit den besonderen Gaben. Sie fingen an eine Art Energiefeld zu erschaffen (kann man sich von der Größe vorstellen wie die Grundfläche einer Kleinstadt). Alles Menschliche, begabt oder unbegabt, das sich darin aufhielt starb darin..unwiederruflich.

Die Jünger Grumbators waren in der Zwischenzeit damit beschäftigt eine Gegenmaßnahme zu entwickeln. Sie erkannten bald das dieses tödlich göttliche Energienetz die Fauna und Flora nicht zerstörte. Sie scharrten Schamanen aller Welt um sich und fingen an temporär Menschen in Tiere zu verwandeln.

Dies blieb aber nicht unbemerkt.

Es war gerade soweit das auch die Gruppe der Helden dran war als Xui Lang Fong die Versammlung aufspürte und anfing sein Energienetz auszuwerfen.

Es gelang dem Schamanen noch seinen Zauber zu wirken als das Netz niedersank und verwandelte alle in.....